Shadow
Slider

Becken Ekstase

Atem und Ja Prozess

Gezielte Becken Ekstase mit Atem Ja Prozess stärkt die Muskeln im Intimbereich, machen sie stärker und kontrollierbarer. Mit Becken Ekstase können wir daher unsere Lust ganz gezielt steigern und damit auch den Weg für weitere Tantra-Praktiken frei machen – und davon gibt’s jede Menge. Na, Lust?

Ziel des Rituals ist es, die Lustfähigkeit zu befreien und Blockaden in der Beweglichkeit des Beckens aufzulösen. Die Schuldgefühle im freien und verspielten Umgang mit der Lust im eigenen Becken aufzulösen. Eine neue Erfahrung machen damit die Erregung und Lust des Beckens für Dich innerlich zu bejahen. Dir insgesamt im Leben mehr Freude und Genuss zu schenken.

Hinzu kommt die Zeit für ein kurzes Einführungsgespräch, die Einstimmung sowie die Vorbereitung (Dusche) auf das Ritual. Nach dem Ritual darfst Du Dich gerne etwas ausruhen und ich nehme mir Zeit um über deine Erfahrungen während des Rituals zu sprechen und gegebenenfalls Fragen zu beantworten.

Wo befindet sich der Beckenboden im Körper?
Der Beckenboden setzt sich aus einer dreischichtigen Muskelgruppe zusammen, die den Bauchraum nach unten abschließt und die Last der inneren Organe trägt. Er reBeckenboden icht vom Schambeinknochen über das Steißbein, bis hin zu den seitlichen Sitzbeinhöckern.

Bei Frauen liegt er zwischen Yoni und Anus, bei Männern zwischen Hoden und Anus. Eine wesentliche Aufgabe des Beckenbodens ist die stützende Funktion. Der hintere Teil verschließt den Anus und steuert so die Darmentleerung. Bei einer Geburt oder beim Geschlechtsverkehr öffnet sich der vordere Teil des weiblichen Beckenbodens. Außerdem hält er dem Druck im Bauchraum stand, der beim Heben schwerer Lasten, beim Husten oder Niesen entsteht.

Warum ist das Beckenbodentraining so wichtig?
Der Körperbereich des Beckenbodens hat enormen Einfluss auf Haltung, Wohlbefinden, Organtätigkeit, Sex, Gefühlsleben und Ausstrahlung. Sich einfühlsam mit der eigenen Mitte zu befassen, schenkt somit also sehr viele Vorteile.

Ein untrainierter Beckenboden ist gefährlich?
Ist der Beckenboden hingegen verkrampft, blockiert er die nötigen Beckenbewegungen und schränkt eine sinnvolle Gewichtsübertragung des Rumpfes auf die Beine ein. Wirbelsäule, Hüft- und Kniegelenke werden unnötig belastet, die Bewegungen hölzern und steif. Sogar Schultern, Nacken und Kiefer können schmerzhaft verspannen. Beweglichkeit und Lebensfreude bleiben in der Mitte des Körpers blockiert. Der Körper verliert die Verbindung zum Boden – das wirkt sich oft auch auf die Psyche und das Wohlbefinden aus. Resultat: Gefühle wie Unsicherheit und Gleichgültigkeit können daraus entstehen.

Beckenboden und Sex
Schon die Lage der Sexualorgane zeigt die enge Verbindung von Becken und Sexualität. Lust, Begierde und Sinnlichkeit pulsieren hier oder sind blockiert. Die Steigerung der Durchblutung und der Empfindsamkeit des Beckenbodens verbessert die Sexualität erwiesener massen. Die erogenen Zonen sind dadurch empfänglicher für Stimulation. Die Libido und Orgasmusfähigkeit nehmen meistens zu. Der Grund dafür: Der Orgasmus basiert auf einem wellenförmigen Wechsel von Muskelspannungen und -entspannung. Bei einem schlaffen und schlecht durchbluteten Beckenboden sind die erregenden Bögen eher wie die auslaufenden Wellen eines Teiches und damit sehr viel weniger aufregend als die kräftigen Wellen des Ozeans.

Vaginaltraining
Seit tausenden von Jahren führen Frauen in Persien und China Jadekugeln in ihre Yoni ein. Sie tun das, um ihre sexuelle Anziehungskraft für den Mann nach der Geburt beizubehalten und zu erhöhen.

Statt der Jadekugeln von damals kann man heutzutage als Trainings-Hilfsmittel bei leichter Inkontinenz und zur Vorbeugung Vaginalgewichte, Vaginalkonen oder Yonieier in verschiedenen Gewichtsgrößen und Materialien verwenden, die ein zeitsparendes, aber effizienteres Training erlauben: man belässt ein Gewicht während einer normalen Tätigkeit etwa 10 Minuten lang in der Yoni und achtet darauf, dass es nicht herausrutscht. Um den Schwierigkeitsgrad bei gleichem Gewicht zu steigern, kann man dabei auch gehen, laufen oder springen. Der Beckenbodenmuskel spannt dadurch automatisch an, um ein Austreten des Vaginalgewichts zu verhindern. So tritt bei regelmäßiger Anwendung relativ rasch ein Trainingserfolg ein.

Beckenbodentraining für Männer
Männer leiden aufgrund ihres Körperbaus weit weniger oft an Inkontinenz. Lediglich nach einer Entfernung der Prostata ist eine zumindest kurzfristige Inkontinenz normal. Auch hier sollte in jedem Fall ein für Männer adaptiertes Beckenbodentraining angewendet werden. Bevor man sich auf operative Eingriffe einlässt, die nicht immer das gewünschte Ergebnis bringen und überdies – wie jede Operation – Risiken mit sich bringen.

Gezieltes Beckenbodentraining kann auch bei so manchen Männern das Einnehmen der blauen Pille überflüssig machen: Ein trainierter männlicher Beckenboden hilft Erektionsprobleme zu vermeiden und in gleicher Weise auch vorzeitigen Samenerguss.

Für Männer empfiehlt es sich, zum Erlernen der Übungen die ersten Schritte mit einem Therapeuten zu machen, da es aufgrund der anatomischen Gegebenheiten schwieriger ist, die Teile der Beckenbodenmuskulatur zu spüren und isoliert angesprochen werden müssen. Wenn man(n) die Beckenbodenübungen einmal beherrscht, steht einem Training zu Hause oder auch unterwegs nichts mehr im Wege. Wichtig, wie bei jedem Training ist aber, dass man(n) regelmäßig übt, Spass daran bekommt und vor allem anfangs etwas Geduld dafür aufbring.

Preise für ein Becken Ekstase

Becken Ja Ekstase

50 Fr.

0.5 Stunden

Termin buchen